StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Loona's Haus

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Sa Dez 08, 2012 4:57 pm

Nachdem Jer gestern verschwunden war hatte ich mich relativ schnell hingelegt und war eingepennt.Als ich heute wach wurde war es schon spät und ich quälte mich richtig aus dem Bett um mir unten etwas zu essen zu machen.Den restlichen Tag lungerte ich eigentlich nur rum und machte nicht wirklich viel außer Tv schauen und Chips zu fressen.Als mich dann eine Sms von Dex erreichte schien mein Tag irgendwie gerettet.Ich fragte ihn also ob er was machen wollte und er stimmte zu.Schnell ging ich dann duschen und zog mir etwas warmes an,machte meine Haare und als ich zufrieden war machte ich es mir wieder unten bequem,meine Jacke lag neben mir und ich wartete eigentlich nur noch darauf,dass Dexon auftauchte und wir losgingen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   Sa Dez 08, 2012 5:42 pm

[cf: Dex' Haus]

Ich brauchte nur ein paar Minuten bis ich in die Straße einbog in der sich Loona's Haus befand. Dort angekommen, parkte ich meinen Wagen und stieg aus. Nachdem ich meinen Wagen abgeschlossen hatte, ging ich zur Haustür. Ich hatte Loona schon länger nicht mehr gesehen und mir war in der Zeit schon aufgefallen das sie mir irgendwie gefehlt hatte. Allerdings hatte ich versucht das zu verdrängen, genauso wie die Gefühle die ich für sie empfand. Wir waren befreundet oder sowas in der Art und das sollte auch so bleiben und ich wollte nichts mit irgendwelchen Gefühlen zerstören. Nach ein paar Momenten klingelte ich schließlich und wartete auf Loona.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Sa Dez 08, 2012 5:48 pm

Es klingelte und um nachher nicht nochmal laufen zu müssen nachdem ich die Türe geöffnet hatte zog ich gleich meine Jacke über und nahm mir dann noch meine Tasche.Ich richtete noch kurz meine Haare vor dem Spiegel im Flur und machte dann die Türe auf.
"Hey Dex."
Mit einem breiten Grinsen schloss ich ihn kurz in die Arme und machte dann die Türe hinter mir zu.Soweit war ich also bereit,wir konnte los und ein bisschen auf dem Weihnachtsmarkt schlendern,was Essen,was trinken und ich konnte mich innerlich über Leute lustig machen,die seltsam aussahen.Da er mit dem Wagen gekommen war konnten wir ja dann mit seinem fahren und ich musste nicht extra mit meinem eignen Auto durch die Gegend fahren,tat ich nämlich ungern bei dem Wetter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   Sa Dez 08, 2012 6:03 pm

Es dauerte nur ein paar Momente bis Loona schließlich an die Tür kam und diese dann öffnete. Sie begrüßte mich mit einem breiten Grinsen und ich tat es ihr gleich. Ihre kurze Umarmung erwiederte ich und sie schloss hinter sich die Tür.
"Fertig?"
Sie nickte und wir gingen zu meinem Wagen wo ich, ganz Gentlemenlike, Loona die Tür aufhielt.
"Darf ich bitten die Dame."
Erneut hatte ich ein Grinsen auf den Lippen und nachdem sie eingestiegen war, schloss ich hinter ihr die Tür um dann selbst einzusteigen.
"Du siehst übrigens gut aus."
Okay sie sah immer gut aus, ich hatte sie noch nie gesehen wo sie nicht gut aussah. Ich startete dann den Motor, schaltete das Radio ein und fuhr los.

[tbc: Weihnachtsmarkt]
Lexon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Sa Dez 15, 2012 6:53 pm

cf:Irgendwo

Ich war nachdem ich von Dexon verschwunden war erstmal nach New York gegangen.Warum?Ich kam nicht damit klar,dass er zu mir gesagt hatte ich sei der Grund,dass er hier blieb,ich hatte Ablenkung gebraucht,gesucht,aber ich hatte sie nicht gefunden.Ständig dachte ich an das bedrückende Gefühl,das sich beim Gedanken an ihn in mir ausbreitete.Ich wollte das nicht,ich wollte nicht der Grund sein,dafür,dass er hier nicht raus kam.Das wünschte ich nicht meinem schlimmsten Feind,wie also ihm?
Mit ziemlichem Widerwillen war ich nun wieder hier her gekommen und als ich mein Haus erreichte war das erste was ich sah ein Brief.Ich wusste nicht warum ich ihn bekommen hatte und nicht von wem,aber ich würde der Aufforderung folgen und mich an den Ort begeben,zu dem ich gerufen wurde,auch wenn er mir fremd war.Nach einer kurzen Dusche zog ich mich um und machte mir die Haare.Wenn man nicht wusste wem man begegnen würde,sollte man nicht zu schäbig,aber auch nicht zu aufgedonnert sein.Ich hatte das perfekte Mittelmaß schließlich gefunden und schaute mich nochmal kurz im Spiegel an,bevor ich einen Snack zu mir nahm,Konsevenblut,eklig,aber ich hatte keine Zeit mich jetzt noch groß umzusehen,ich wollte nämlich in keinem Fall zu spät kommen.Als die Uhr 10 vor 8 anzeigte ging ich nach draußen und stieg in meinen Wagen.

tbc:Eingangshalle||Engelsturm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Sa Dez 15, 2012 11:18 pm

cf:Dach||Engelsturm

Ich fuhr mir einem viel zu hohen Tempo zurück zu meinem Haus und war deshalb nach wenigen Minuten schon da.Beim Aussteigen knallte ich die Türe wieder und auch beim hineingehen war es so.
"Verdammter Klaus.Verdammte Engel"
Grauenhafter Abend,das alles regte mich so auf,es war kaum in Worte zu fassen.Ich schälte mich aus meinen Sachen und zog ein Shirt über.Darin konnte ich später einfach schlafen und brauchte mich nicht nochmal umzuziehen.An schlafen war nun allerdings nicht zu denken,denn ich brauchte einen Drink,einen richtigen.Mit einer Flasche Vodka und Chips machte ich es mir auf einem der Sitzkissen im oberen Wohnzimmer gemütlich,stellte die Musik an und trank.Die Dreistigkeit von diesem Raphael war kaum zu fassen.Ich würde ihm so gerne an die Gurgel springen,ihn so lange würgen,bis er nicht mehr konnte,aber das würde ich ohnehin nicht schaffen.Er lief ja nicht alleine rum wies aussah.Nach einiger Zeit merke ich,dass nicht mal trinken was brachte,also stand ich auf und ging einfach ins Schlafzimmer um mich hin zu legen und versuchte ein bisschen zu schlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 16, 2012 2:15 pm

Ich schlief ziemlich lang,geweckt wurde ich durch eine Sms von Dexon und ich war naja erstmal sauer weil ich nicht wusste von wen die Sms war,aber schließlich war es dann doch ok gewesen,es war schließlich schon 12 Uhr gewesen und es war Zeit aufzustehen.Ich weckte mich selbst mit einer Dusche und zog mir dann was gemütlich an,denn ich hatte nicht vor aus dem Haus zu gehen.Vielleicht sollte ich einfach überhaupt nie wieder aus dem Haus gehen,wäre sicher nicht schlecht.Ich verschanze mich in meinem Haus und so laufe ich nicht in Gefahr irgendwelche Probleme mit irgendwem zu bekommen.Unten im Wohnzimmer lag der Brief auf dem Tisch,der mir all diese Probleme bereitet hatte und ich ging dort hin,holte ich und las ihn mir nochmal durch bevor ich ihn schließlich ins Feuer warf.Warum hatte ich der Aufforderung auch nur ein kleines Bisschen Beachtung geschenkt?Ich hätte sie einfach gleich verbrennen sollen.Jetzt weiß ich ja Bescheid,also würde ich nie wieder auf sowas reagieren.Als wären meine Probleme gerade nicht ohnehin schon ziemlich heftig musste ich auch noch an einen Engel geraten.Wie konnte man nur so viel Glück haben wie ich?Warum musste Dexon mir sowas sagen?Warum hatte er es mir auftischen müssen wenn es doch so gut lief?Einfach dabei belassen schien wohl keine Option für ihn gewesen zu sein,nein,er musste es rausposaunen und jetzt war ich die,die in einem Dilemma steckte.Klar,ich empfand was für ihn,aber ich konnte nicht sagen ob es das war,was er wollte und zudem gingen Beziehungen bei mir nie gut.Ich wollte unsere Freundschaft nicht gefährden.Was wenn irgendwas passierte,ich was tat was ihm nicht passte und dann war alles vorbei?Ich hatte ein gutes Gespür dafür mich selbst in die Scheiße zu reiten,mich zu sabotieren und da wollte ich das einfach nicht.Jetzt kam die Sache noch dazu,dass ich einen gottverdammten Erzengel zu meinem verfluchten Bruder führen musste,der wohl mehr als zornig auf mich war.Was,wenn ich ihm begegnete und dann erstmal von ihm gepfählt wurde?Dann konnte ich alles vergessen und Dex würde vielleicht denken ich sei abgehauen oder sowas.Das würde ich ihm morgen erklären,ich musste einfach.Und ich würde ihm irgendwie klar machen müssen,dass ich mit ihm befreundet sein wollte,etwas anderes konnte ich nicht.Gestern hatte ich mich dann noch gegen einen Erzengel aufgelehnt,der mich wenn ich nicht tat was er wollte irgendwo einsperren würde oder töten wenn es ganz heftig kam.Es war schon lange nicht mehr vorgekommen,dass ich so eingeschüchtert war wie gestern,ja ich hatte sogar einen Riss in die Maske bekommen,die mein Wesen bildete,ich war schwach geworden,nahezu erbärmlich.Das lag nicht nur daran,dass ich wusste wie mächtig der Kerl sein musste,nein irgendwas war da,was mich fertig machte,allein seine Anwesenheit hatte mich dazu gebracht mich grässlich zu fühlen.Seine Präsenz war übermächtig und die erdrückte einen,erstickte jedes kleine Fünkchen an Erfahrung,Alter,Selbstsicherheit.Wütend über mich selbst griff ich zu meinem Handy,vorhin hatte ich noch mit Dexon geschrieben und tippte eine Sms an einen Kerl,den ich mal getroffen hatte.Ich brauchte Ablenkung und erst recht brauchte ich jemandem,dem ich sein Blut aussaugen konnte bis ich mich wieder gut fühlte.Er antwortete prompt und ich musste mich jetzt doch umziehen.Ich eilte also wieder nach oben,suchte ein nettes Kleid und als es an der Türe klingelte war mein Make-Up gerade perfekt geworden.Unten machte ich mit einem aufgesetzten Lächeln die Türe auf und mein kleiner 'Freund' machte sich auf den Weg ins Wohnzimmer,das unteren natürlich.Er setzte sich auf die Couch und ich holte 2 Gläser und schenkte uns ein.Als er dann nach ein paar Gläschen angetrunken war sah ich meine Chance und manipulierte ihn,biss ihn und ließ das Blut meine Kehle runterlaufen.Es war ein berauschendes Gefühl die samte Flüssigkeit zu spüren,wie sich sich ihren Weg bahnte.Dieser unglaubliche Rausch packte mich und ich küsste ihn einfach.Musste befremdlich sein,sein eigenes Blut zu schmecken,aber er realisierte das ja überhaupt nicht und war Feuer und Flamme.Allerdings endete das Spektakel hier auch schon.Ich heilte seine Wunde und trank noch ein paar Schlücke aus meinem Glas ehe ich ihn auch schon wieder aus dem Haus scheuchte,mit dem Tipp ein paar Vitamine zu schlucken.Es war gut wenn Leute auf einen ansprangen und man dann theoretisch alles mit ihnen machen konnte was man wollte so wie hier.Die Türe fiel ins Schloss und ich lief nun doch nach oben um mir ein entspannendes Bad einzulassen.Selbstverständlich lief laute Musik und so vergaß ich alles um mich herum relativ schnell.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Mo Dez 17, 2012 4:58 pm

Den gestrigen Abend war ich noch relativ ruhig gewesen.Das Bad hatte mich so gut wie vollkommen entspannt und ich fiel so einfach wie nie ins Bett.Wach wurde ich dann auch spät und als ich mich aus dem Bett gequält hatte lief ich gleich mal runter um zu sehen was sich so im Kühlschrank fand.Da dort gähnende Leere herrschte würde ich wohl einkaufen gehen müssen.Ich zog mich also um,band mir die Haare zu einem Zopf und stieg draußen in den Wagen.Ich fuhr zum Supermarkt und machte einen Monstereinkauf der mich einiges kostete.Wieder daheim trug ich die 6 Tüten ins Haus und fing mit dem kochen an.Es würde nicht so was großartiges werden,ein kleines italienisch angehauchtes Dinner und ein anschließendes grauenhaftes Gespräch.Nur deswegen die Mühe mit dem Essen,das würde wenigstens ein bisschen was gutes für den Abend bedeuten,hoffte ich zumindest.
Als soweit alles am Kochen war lief ich schnell nach oben,duschte und machte mir die Haare.Ich suchte ein schwarzes Kleid aus dem Schrank,schlüpfte in schwarze Pumps und tackelte nach unten um mich dann um den Tisch zu kümmern,der nicht groß von mir geschmückt wurde.Nur ein paar Kerzen,die Teller,Besteck und eine kleine Vase mit Blumen.Warum ich mir solche Mühe bei allem gab war ja klar,aber es lenkte mich zudem auch ein bisschen ab und so dachte ich nicht ständig daran,wie viel Angst ich vor dieser Sache hatte.Als ich fertig war lief ich zurück in die Küche und machte weiter mit dem Essen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   Mo Dez 17, 2012 5:36 pm

[cf: Dex' Haus]

Gut, dass ich zwischen 18-19 Uhr gesagt hatte und nicht 18 Uhr. Sonst wäre ich jetzt schon zu spät und ich war nicht gerne zu spät. Selbst wenn ich mich lieber vor etwas drücken würde. Vor dem Haus hielt ich schließlich und stieg aus. Ich schnappte mir die Weinflasche und schloss meinen Wagen ab. Mein Blick war auf die Hausfassade gerichtet. Es wäre so easy einfach wieder wegzufahren. Leise seufzte ich und begab mich dann auf den Weg zur Haustür. Vor dieser stoppte ich, hob meine Hand und klopfte ein paar Sekunden später an. Ich drehte die Weinflasche etwas nervös in meiner Hand hin und her, während ich darauf wartete, dass Loona die Tür öffnete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Mo Dez 17, 2012 5:45 pm

Als es klopfte war ich ziemlich angespannt und zupfte kurz mein Kleid zurecht bevor ich zur Türe lief und tief durchatmete.Gerade wollte ich die Hand an den Henkel legen,aber ich brauchte noch kurz.Ich lehnte die Stirn an die Türe und öffnete schließlich doch die Türe.Dann konnte das Spektakel ja mal beginnen.Es würde ein Drama werden,das wusste ich jetzt schon.
"Abend.Komm rein und setzt dich an den Esstisch"
Ich lächelte leicht und biss mir beim Umdrehen leicht auf die Lippe.Ich hätte es lassen sollen,ja,soviel war klar.Ich lief in die Küche und brachte schon mal die Vorspeise ins Esszimmer und stellte die Teller auf die Platzdeckchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   Mo Dez 17, 2012 5:52 pm

Als ich Loona's Schritte hörte, kam es mir beinahe so vor als würde mein Herz fast aus meiner Brust springen denn es raste förmlich. Schließlich öffnete sie die Tür und sie sah einfach nur umwerfend aus.
"Wow..", kam es mir zunächst leise von den Lippen.
Nach ein paar Momenten hatte ich mich wieder gefangen und Loona bat mich schließlich herein.
"Und hey.", meinte ich dann noch leicht grinsend ehe ich das Haus betrat und langsam in Richtung des Esszimmers lief. Dort angekommen, sah ich mir den gedeckten Tisch kurz an. Sie hatte sich wirklich Mühe gemacht hm?
"Ich hab noch Wein mitgebracht."
Ich redete nicht soo laut, auch wenn sie in der Küche war, aber sie würde mich sowieso hören. Ich setzte mich auf einen der Stühle und versuchte nicht halb am Durchdrehen zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Mo Dez 17, 2012 5:59 pm

Es war mir schwerer gefallen als ich es erwartete hatte ihn vor der Türe zu sehen.Als er von Wein sprach war ich noch in der Küche gewesen,aber nun kam ich wieder zurück und hatte einen Korkenzieher dabei.
"Machst du die Flasche auf?"
Eigentlich war die ganze Sache hier total verquert.Wir trafen uns zum Reden,dabei wollten wir es beide nicht.Trotzdem würden wir es nachher machen,wir mussten einfach.Als ich noch kurz Servietten geholt hatte,die ich tatsächlich vergessen hatte setzte ich mich an den Tisch und sah das erste mal richtig zu ihm.
"Ich dachte wir fangen mit was Gutem an."
Leicht lächelnd nahm ich den Löffel in die Hand und hob ihn hoch.Es gab eine Tomatensuppe und ich hoffte sie war einigermaßen lecker.
"Guten Appetit"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   Mo Dez 17, 2012 6:11 pm

Loona kam mit einem Korkenzieher wieder zurück und ich nahm diesen dann um die Flasche zu öffnen, von dem Wein schenkte ich uns beiden etwas ein und stellte die Flasche dann auf den Tisch. Der Wein müsste sowieso erst etwas 'atmen' wie es die 'Kenner' nannten.
"Immer erst das Gute und dann das Schlechte hm?"
Okay. Mieser Witz. Aber wir hatten beide keine Lust darauf, das wussten wir. Aber drum herum kamen wir sowieso nicht, leider.
"Riecht schonmal gut."
Die Suppe roch wirklich richtig gut. Ich nahm meinen Löffel in die Hand, wünschte Loona ebenfalls einen guten Appetit und fing dann an zu essen. Wusste gar nicht, dass Loona so gut kochen konnte, für einen Vampir versteht sich.
"Das schmeckt echt gut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Mo Dez 17, 2012 6:26 pm

"Ja,so war das geplant und am Ende dann das Desaster,aber dazu später"
Es war im Prinzip ja kein Desaster,aber es war ein weiteres Problem auf dem Haufen der Probleme die ich hier hatte.Nach einem weiteren tiefen Atemzug fing ich dann an zu essen,auch wenn mir beim Gedanken an später der Appetit verging.
"Freut mich,dass es dir schmeckt"
Ich fand es auch relativ lecker und als unsere Teller leer waren schnappte ich sie mir und lief in die Küche um gleich den nächsten Gang zu holen.Eigentlich würde ich das Essen ja am liebsten so weit in die Länge ziehen wie es ging,aber andererseits wusste ich auch,dass es nicht ging.Zurück im Esszimmer stellte ich die 2 Tische wieder hin und setzte mich.Bevor ich mir allerdings das Besteck nahm griff ich erstmal nach dem Glas und trank einen heftigen Schluck daraus,naja eigentlich trank ich das Glas ganz leer aus und schenkte mir gleich wieder nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Mi Dez 19, 2012 6:09 pm

(Das ganze wird an anderer Stelle zu einer anderen Zeit weiter ausgeführt)

tbc:Dexon's Haus||Dex
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   Sa Dez 22, 2012 7:02 pm

Nachdem Dexon gegangen war hatte ich mich größtenteils einfach nur in meinem Haus verkrochen,ich wollte niemanden sehen und nichts hören,es wäre mir zu viel gewesen.Heute allerdings,da musste,naja,sollte ich eigentlich raus und ich würde es tun,denn mir war klar,dass es so nicht immer gehen konnte.Zudem hatte ich ja noch eine 'Aufgabe' zu erledigen auch wenn ich da sowas von überhaupt keine Lust drauf hatte.Bei meinem Glück würde ich heute Abend sowohl Klaus als auch Raphael begegnen und das würde mir die Laune total verhageln.Denk nicht so negativ Loona.Vielleicht wird der Abend gut.Gezwungen gut gelaunt holte ich mir also das Kleid für den heutigen Abend aus dem Schrank.Ich hoffte ich war nicht over- oder underdressed.Zuerst machte ich aber mein Make-Up.

Danach zog ich mir mein Kleid an,hohe schwarze Schuhe und noch ein bisschen was an Schmuck,aber nicht zu viel,denn das Kleid war schon auffällig,besonders aufgrund des so freien Rückens.Es brauchte ein bisschen bis ich mit meinen Haaren zufrieden war,aber als sie dann hochgesteckt waren gefiel es mir doch ganz gut und ich rief mir ein Taxi,denn ich hatte vor zu trinken und da ich nicht wusste wie viel war es praktischer nicht mit meinem eigenen Wagen zu fahren.Während ich wartete öffnete ich eine Flasche Champagner und trank ein paar Gläser als es dann schließlich klingelte.Ich erhob mich vom Sofa und lief zur Türe welche ich öffnete und dann erntete ich erstmal verwunderte Blicke vom Taxifahrer.Ich verdrehte nur die Augen und lief dann zum Taxi,stieg ein und fuhr los.

tbc:Eventbereich||Fell Anwesen||Eingangsbereich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 10:52 am

cf:Eventbereich||Fell Anwesen||Festsaal

Dieser seltsame Raum im Anwesen,naja,er hatte mich gehörig verwirrt,aber gegen 1 wurde alles wieder ok.Ich hatte noch ein Häppchen gegessen und war schließlich gegangen,rief mir ein Taxi und wurde heim gefahren.Dort angekommen schälte ich mich aus meinem Kleid,zog den Schmuck aus und nahm die Klammern aus meinem Haar.Anschließend ließ ich mich in mein Bett fallen und schlief schnell ein.

Heute wurde ich relativ spät wach,eigentlich hatte ich vor gehabt früher aufzustehen aber irgendwie naja,es hatte nicht funktioniert.Jetzt war ich es aber und ich lief langsam ins Badezimmer um mich aufzuwecken.In der Küche machte ich mir erstmal einen Kaffee und setzte mich damit nach draußen.Es war zwar kalt,aber es war erfrischend und ich bekam einen klaren Kopf.Langsam aber sicher musste ich mich mal an die Sache mit Klaus ranwagen,ich wusste nur nicht wie ich es schaffen sollte ihn zu finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 7:00 pm

[Fortführung des vorherigen Plays]

Zitat :
Loona Baker:
"Ja,so war das geplant und am Ende dann das Desaster,aber dazu später"
Es war im Prinzip ja kein Desaster,aber es war ein weiteres Problem auf dem Haufen der Probleme die ich hier hatte.Nach einem weiteren tiefen Atemzug fing ich dann an zu essen,auch wenn mir beim Gedanken an später der Appetit verging.
"Freut mich,dass es dir schmeckt"
Ich fand es auch relativ lecker und als unsere Teller leer waren schnappte ich sie mir und lief in die Küche um gleich den nächsten Gang zu holen.Eigentlich würde ich das Essen ja am liebsten so weit in die Länge ziehen wie es ging,aber andererseits wusste ich auch,dass es nicht ging.Zurück im Esszimmer stellte ich die 2 Tische wieder hin und setzte mich.Bevor ich mir allerdings das Besteck nahm griff ich erstmal nach dem Glas und trank einen heftigen Schluck daraus,naja eigentlich trank ich das Glas ganz leer aus und schenkte mir gleich wieder nach.

Wenn ich an das Gespräch denken würde dann würde mir ebenfalls der Appetit vergehen, daher dachte ich erst einmal nicht daran, denn das Essen welches Loona gekocht hatte war richtig gut. Kaum waren wir mit dem Essen fertig schnappte sich Loona die Teller um diese dann in die Küche zu bringen und den nächsten Gang zu bringen. Nachdem sie die Teller hingestellt hatte, nahm ich mir ebenfalls mein Glas um davon einen Schluck zu trinken. Wie gerne würde ich einfach eine Flasche Whiskey trinken. Dann nahm ich meine Gabel und wollte eigentlich wieder anfangen zu essen, doch irgendwie waren meine Gedanken doch zu dem Gespräch abgedriftet sodass mir der Appetit vergangen war.
"Ich weis ja nicht wie es dir geht. Aber naja. Bei dem Gedanken an das Gespräch ist mir der Appetit vergangen.", gab ich leicht schulterzuckend von mir und wandte meinen Blick dann Loona zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 7:04 pm

Er sprach da genau das aus,was ich dachte.
"Mir geht es genauso.Sollen wir einfach zum Punkt kommen?Ist vielleicht besser"
Hier weiterhin rumzudrucksen war ja auch nicht das wahre und wenn wir beide kaum mehr Appetit hatten dann war es auch nicht sehr sinnvoll das Essen in sich rein zu schaufeln.Ich schob den Teller also von mir und trank nochmal ein bisschen Wein.Das würde es mir vielleicht leichter machen zu reden,denn so steckten mir die Worte eigentlich im Hals fest und sie auszusprechen würde schwer werden.
"Willst du vielleicht noch was anderes trinken?Der Wein naja,es ist eben nur Wein"
Und Wein brachte bei uns Beiden so ziemlich wenig.Ich wartete nicht auf eine Antwort,nein,ich lief einfach zum Schrank und holte Vodka und Whiskey,die eine Flasche für mich,die andere für ihn und dazu dann noch 2 Gläser die eigentlich nicht so von Nöten waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 7:13 pm

Loona war der gleichen Meinung wie ich, gut dann wars das wohl mit dem Essen und dem nicht so schwierigen Teil des Abends.
"Sollten wir vielleicht.", wiederholte ich kurz ihre Worte mit einem leichten Schmunzeln.
Ohne eine Antwort auf den Wein abzuwarten, stand Loona auf und holte unsere beiden Lieblingsgetränke. Für sie Vodka und für mich Whiskey. Ich schenkte mir von dem Whiskey ein und stand dann von dem Stuhl auf. Bei ernsten Gesprächen konnte ich einfach nicht sitzen, ich musste ein wenig durch die Gegend laufen.
"Ich wollte das zwischen uns nicht komplizierter machen."
Aber dummerweise hatte ich das. Noch immer fragte ich mich warum ich nicht einfach die Klappe gehalten hatte. Ich schwenkte das Glas in meiner Hand hin und her und trank dann einen Schluck von dem Whiskey.
"Eigentlich habe ich versucht das irgendwie zu verdrängen, nur ist das in die Hose gegangen. Ich bin total mies darin über Gefühle zu reden."
Was einfach daran lag das ich sie immer verdrängt hatte um nicht darüber reden zu müssen, aber bei Loona ging das irgendwie nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 7:19 pm

"Ich weiß Dex."
Aber es war eben passiert und selbst wenn es uns beiden nun schien als wäre das ein ziemliches Problem war es vielleicht besser darüber zu reden anstatt immer nur so zu tun als sei nichts wenn wir beide doch wussten es war nicht so.Ich goss mir etwas vom Vodka ins Glas und überschlug die Beine als ich mich dann aufs Sofa gesetzt hatte,welches nicht weit vom Tisch weg war.
"Du bist nicht der Einzige,dem es so geht.Ich habe meine Gefühle Jahrhunderte verdrängt.Selbstschutz.Aber du,naja,du bist da was ganz anderes.Ich mag dich Dexon,sehr und du gehörst zu den Gründen,aus denen ich hier bin,hier bleibe und einfach nicht weg kann.Aber,eine Beziehung mit mir zu führen oder irgendwas,was auch nur in die Nähe davon kommt und das zu diesem Zeitpunkt,das ist keine gute Idee,weder für dich noch für mich.Liebe ist eine Schwäche,die ich mir im Moment nicht leisten kann,es ist nämlich etwas passiert und das muss ich dir erzählen."
Dass er stand,machte mir die Sache nicht wirklich leichter.Es machte mich ganz kirre zu sehen,dass er hier rumlief während ich versuchte mich mit ihm zu unterhalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 7:30 pm

Nachdem Loona sich aufs Sofa gesetzt hatte, blieb ich mit etwas Abstand zu diesem stehen. Ich machte mich selbst nervös damit das ich durch die Gegend lief. Also in diesem Moment kam ich mir ein wenig hilflos und verloren vor. Einfach aus dem Grund weil ich nicht wusste wie ich mit solchen Gefühlen umgehen sollte. Während Loona redete, hörte ich ihr aufmerksam zu und ihre Worte halfen mir nicht gerade irgendwie Klarheit in diese Sache zu schaffen. Es wäre viel einfacher gewesen wenn sie einfach gesagt hätte sie würde rein gar nix für mich empfinden, aber so. Als sie jedoch zum 'Ende' kam, sah ich sie etwas verwirrt an.
"Was ist passiert?"
Ich ging nun zum Sofa und setzte mich neben Loona auf dieses, dabei ruhte mein Blick auf ihr. Musste ja schon etwas Gravierendes sein wenn sie aus diesem Grund das alles irgendwie auf Eis legen wollte oder so.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 7:36 pm

"Ich wurde von einem Engel eingeladen,was ich zu den Zeitpunkt aber nicht wusste und ich naja,er will dass ich Klaus finde und ihn zu ihm führe.Eine Verweigerung kommt nicht in Frage,ansonsten werde ich wohl für immer und Ewig irgendwo in Gewahrsam genommen oder einfach getötet und wenn ich Klaus finde und er so sauer ist wie ich es vermute dann sieht es auf der Seite genauso aus.Das heißt wenn ich Pech habe bin ich entweder tot oder er wird mich in einen Sarg stecken aus dem ich vorerst nicht mehr raus komme.Vielleicht aber wird er dir was tun,wenn er irgendwie was erfährt.Also muss das erstmal warten,bis die Sache erledigt ist.Ich kann das so nicht wenn ich nicht einmal weiß wie die nächsten Tage oder Wochen für mich aussehen.So gerne ich es auch würde"
Den letzten Satz nuschelte ich nur noch und blickte runter auf den Boden.Es war vielleicht zu viel Info auf einmal,aber ich wollte nicht rumdrucksen.Es war mir viel lieber er wusste alles auf einmal und ich brauchte nicht mehr darüber nachdenken was ich noch sagen würde.
"Hätte ich es vorher gewusst wäre ich niemals dort hin gegangen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 7:48 pm

Das waren viele Informationen auf einmal. Aber so wusste ich zumindest was abging. Sie hatte sowohl Schiss vor dem Engel, als auch vor Klaus. Das waren ja auf beiden Seiten rosige Aussichten. Nicht. Ich trank den Rest meines Whiskeys leer und schenkte mir dann noch nach.
"Um mich brauchst du dir mal keine Gedanken zu machen. Du solltest dir mehr Gedanken um dich machen."
Wobei ich wusste, dass Klaus nicht gerade gut auf mich zu sprechen war. Aber das ich ihn kannte, wusste Loona nicht, soweit ich das noch mitbekommen hatte.
"Denk dir doch irgendwas aus weshalb Klaus nicht mehr sauer sein könnte und lock ihn zu dem Engel. Das dürfte zwei Probleme auf einmal beseitigen."
Immerhin würde der Engel Klaus sicher irgendwie aus dem Weg räumen oder sowas in der Art. Zumindest hätte Loona dann vor beiden Ruhe.
"Aber wenn du nicht hingegangen wärst, wäre der Engel vielleicht auch angepisst gewesen."
Und das wäre sicher auch nicht so der Burner gewesen. Okay Loona hatte im Moment echt ein paar Probleme und wie toll das ich da auch noch ankam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loona Baker

avatar

Beiträge : 187
ALTER : 24


BeitragThema: Re: Loona's Haus   So Dez 23, 2012 8:00 pm

"Ich werde das schon schaffen Dex,aber ich könnte mir nicht verzeihen,wenn dir wegen mir irgendwas passiert"
Ich würde es mir so oder so nicht verzeihen,aber wenn ich dann auch noch Schuld war,dann erst recht nicht.Sein Plan war im Prinzip ja schon recht gut,nur wie sollte ich das bitte hinkriegen?Klaus würde mich vermutlich in Stücke reißen und der Engel auch wenn ich nicht tat was er sagte.Irgendwas würde mir einfallen müssen,musste nur mal sehen wie und was.
"Ja,ich weiß.Naja,er meinte es sei eine Einladung gewesen,es war mehr eine Aufforderung und sein Vorschlag war mehr ein Befehl.Ich habe Angst vor Klaus,mehr als vor diesem Erzengel,aber so langsam aber sicher bin ich mir nicht mal mehr da sicher."
Der Kerl war nämlich eine ganz andere Liga als Klaus und wenn der sauer auf mich war,dann hatte es für ihn sicherlich nur eine Option.Klaus konnte man ab und an ja ein bisschen besänftigen.
"Naja,das ist also der Grund,weshalb es nicht geht.Nicht zu dem Zeitpunkt.Gefühle hin oder her"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Loona's Haus   

Nach oben Nach unten
 
Loona's Haus
Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: HÄUSER-
Gehe zu: