StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Warren, Dexon

Nach unten 
AutorNachricht
Dexon Warren

avatar

Beiträge : 89

BeitragThema: Warren, Dexon   So Dez 02, 2012 3:43 pm






NAME
Dexon Warren, gute Freunde dürfen mir auch den Spitznamen Dex geben.

ALTER
Inzwischen habe ich vergessen wie alt ich eigentlich bin, es wurdemir zu anstrengend das immer mitzuzählen. Es dürften so um die 1.200-1.300 sein. Keine Ahnung. Ist das wichtig?

RASSE
Ich bin ein geborener Werwolf. Um genauer zu sein sind ich und mein Bruder die ersten dieser Rasse.

GEBURTSDATUM
Mein Geburtsdatum ist der 25. Januar, das Jahr weiß ich schon lange nicht mehr.

GEBURTSORT
Irgendein kleines Dorf im heutigen Amerika.

FAMILIE
Vater: unbekannt, Werwolf, verstorben
Zu meinem Vater hatte ich eher ein unterkühltes Verhältnis. Für mich war er eine Person die nicht so oft anwesend und daher auch keine allzu große Bedeutung spielte.
Mutter: unbekannt, Werwolf, verstorben
Meine Mutter jedoch war immer da und kümmerte sich um mich und meinen Bruder sodass es uns nie an irgendwas fehlte.
Bruder: Julian Warren, geborener Werwolf
Julian war für mich immer ein Vorbild. Ich hab zu ihm aufgesehen und würde alles für meinen Bruder machen. Immerhin ist er meine einzigste verliebene Familie.

DEINE VERGANGENHEIT
siehe unter Lebenslauf

DEIN CHARAKTER
Mein Charakter? Ich bin sehr selbstsicher, ich weiß was ich kann, wozu ich fähig bin und ich erwarte auch den Respekt anderer, immerhin bin ich nicht irgendwer. Auf andere wirke ich oft arrogant und eingebildet, klar vielleicht bin ich das, aber so bin ich nicht gegenüber Leuten die ich mag und die es verdient haben dass ich mich anders gebe. In manchen Dingen bin ich ziemlich lässig und versuche nicht zu 'ernst' zu wirken, außer wenn es um Geschäfte und den Kult geht, der sich die ganze Zeit in meine Angelegenheiten einmischt. Meine Wortwahl ist nicht immer die Beste, ich habe eine große Klappe und scheue mich nicht zu sagen was ich denke, warum sollte ich das auch? Ich mag es nicht wenn jemand nicht die Klappe auf bekommt. Ich kann aber auch sehr charmant sein und mich vorbildlich verhalten, wofür habe ich sonst eine gute Erziehung meiner Eltern erhalten?“

STÄRKEN
+ Selbstsicherheit
+ seine Fähigkeiten
+ Beschützerinstinkt
+ Mut
+ Führungspotenzial
+ kann kochen

SCHWÄCHEN
- Eisenhut (Wolfswurz)
- Silber
- ein Vampirbiss schwächt ihn vorrübergehend
- manchmal etwas arrogant
- verschlossen

VORLIEBEN
+ gutes Essen
+ Alkohol, am liebsten Whiskey
+ ab und zu mal eine gute Party feiern
+ Anzüge, bei geschäftlichen Anlässen (suit up :D)
+ das Leben genießen

ABNEIGUNGEN
- Vampire
- Eisenhut (Wolfswurz)
- Silber
- billiger Alkohol
- schlechtes Essen
- langweilige Personen

BESONDERHEITEN&FÄHIGKEITEN
"Meine Fähigkeiten wollt ihr wissen? Da gibt es ein paar. Ich wurde als Werwolf geboren, was heißt dass ich keiner dieser Mondverfluchten bin die sich nicht unter Kontrolle haben. Der Mond ist nicht meine größte Schwäche sondern meine größte Stärke. Ich bin mit meinem Bruder gemeinsam der erste Geborene und somit sind wir auch stärker als andere Geborene und mit Vampiren können wir es locker aufnehmen. Es sei denn es sind die Orginials, die sind da nicht ganz so leicht zu bezwingen. Deshalb gehen wir ihnen und sie uns aus dem Weg. Was gibt es noch zu meinen Fähigkeiten zu sagen? Ich bin schneller und stärker als jeder Mensch oder 'normale' Werwolf. Meine Wunden heilen schneller und so schnell kann mich nichts töten."

LEBENSLAUF
"Ihr wollt wirklich meine Vergangenheit wissen? Das könnte aber dauern. Also ich wurde am 25. Januar, in irgendeinem Jahr, in irgendeinem Dorf, geboren. Ich hatte einen zwei Jahre älteren Bruder mit dem habe ich mich gut verstanden und wir hatten jeden Unsinn gemeinsam angestellt. Doch unsere Eltern hatten uns verschwiegen dass wir keine normale Kinder waren, weil sie auch nicht normal waren. Doch sie dachten zuerst wir wären auch, wie sie, Mondverfluchte. Allerdings wurden wir beide, sowohl Julian als auch ich, in einer Vollmondsnacht geboren. Bei Julian und mir setzten die Fähigkeiten bereits bei unserer Geburt an, wir waren dort schon im Besitz unserer vollen Fähigkeiten, nur wussten wir das eben nicht. Da unsere Eltern davon ausgingen, dass sie uns ihren Fluch übertragen hatten, mussten wir in Vollmondsnächten immer im Haus bleiben, immerhin dachten sie unsere Fähigkeiten würden erst ab dem Mord eines Menschen einsetzen. Als wir jedoch älter wurden, merkten unsere Eltern das wir bereits als Kinder ganz anders waren als die anderen, wir wurden nie krank, waren viel stärker als andere, selbst als die Erwachsenen und wenn wir uns verletzten heilten unsere Wunden ziemlich schnell wieder. Umso älter wir wurden, umso stärker wurden auch unsere Fähigkeiten, doch wir wurden dennoch von unseren Eltern ‚normal‘ aufgezogen. So zog sich das jedes Jahr hin bis wir beschlossen unsere Familie zu verlassen. Mein Bruder und ich zogen gemeinsam durchs Land und wir lernten immer mehr unsere Fähigkeiten kennen und auch dass wir, im Gegensatz zu anderen Werwölfen, ewig lebten und ab einem gewissen Alter nicht mehr alterten.
Die Jahre flogen praktisch dahin und wir genossen unser Leben, reisten durch die Weltgeschichte und sahen uns alle möglichen Dinge an die es zu sehen gab. Man könnte meinen, dass das irgendwann langweilig werden würde, aber Fehlanzeige, immerhin gab es immer wieder neue Dinge die man miterleben konnte. Irgendwann trennten sich unsere Wege. Ich fand das ja nicht so toll, aber vielleicht war es auch besser so. Jedoch hatte ich irgendwann gar keinen Kontakt mehr zu meinem Bruder und wusste nicht einmal ob er überhaupt noch lebte.
Nach einigen Jahren kam ich in ein Dorf in dem ich eine Frau kennen lernte die mich davon überzeugte nicht weiter zu ziehen. Sie wusste nicht, was ich war, denn ich wollte ein einigermaßen normales Leben mit dieser Frau. Die Zeit mit ihr verging nur leider viel zu schnell, wir hatten auch ein gemeinsames Kind, eine Tochter. In gewisser Hinsicht hatte ich gehofft sie hatte meine Gene mit der Unsterblichkeit bekommen, aber dem war leider nicht so. Und irgendwann musste ich schweren Herzens meine Familie verlassen da sonst auffallen würde, das ich kein bisschen älter wurde. Ohne irgendein Wort zu sagen, verließ ich die zwei, blieb aber immer in der Nähe um auf sie aufzupassen. So sah ich aus der Ferne zu wie meine Familie alterte und meine Frau wie auch meine Tochter irgendwann an Altersschwäche starben. Man sagte ja immer es gab nichts Schlimmeres für ein Elternteil wenn das Kind vor einem starb und das stimmte auch. Nach diesem Erlebnis, wurde mir wieder verdeutlicht das ich nicht dazu bestimmt war ein normales Leben zu führen. Ich verließ das Dorf und setzte keinen Fuß mehr in diese Gegend.
Ich erlebte jede Erfindung und Neuerung mit die es gab, bis zum heutigen Tag. Ich hatte von einer mysteriösen Stadt namens Mystic Falls gehört und so machte ich mich auf den Weg dorthin..“

SCHREIBPROBE
Guck bei Damon XD

Was führt dich nach Mystic Falls?
Immernoch mein unnötiger Bro :D

Hast du die Regeln gelesen?
Ja denk schon xD

Dürfen dein Charakter inkl Set nach Abgabe im Forum weiter verwendet werden?
Nö, ich geh eh nicht weg muhahaha

Avatarperson:
Paul Walker


Zuletzt von Dexon Warren am So Dez 02, 2012 3:55 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raphael

avatar

Beiträge : 153

BeitragThema: Re: Warren, Dexon   So Dez 02, 2012 3:50 pm

WOB

weil du eine neue Rasse zur Welt gebracht hast hahah :D

_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Warren, Dexon
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Warren Barguil

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: MÄNNLICH-
Gehe zu: